Unbenanntes Dokument

Geseke, den 27.03.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

zunächst hoffen wir, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht und Sie alle diese schwierige Zeit gut überstehen.

Aus dem Ministerium für Schule und Bildung haben uns Entscheidungen erreicht, die wir auf diesem Weg mit Ihnen teilen möchten:

1. Laut Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung sind auch nach der Wiedereröffnung der Schulen sämtliche Schulfahrten und Aktivitäten außerhalb der Schule bis zum Ende des Schuljahres abgesagt. Das betrifft mehrtägige Fahrten, Exkursionen, Wandertage und auch Sportveranstaltungen.

2. Die Benachrichtigungen über versetzungsgefährdende Leistungen („Blaue Briefe“) wird es in diesem Schuljahr nicht geben. Damit bleiben Minderleistungen ungewarnt, die normalerweise in den Klassen 6 bis 10 gewarnt werden. Das heißt allerdings nicht, dass alle Schülerinnen und Schüler automatisch versetzt sind. Folgende Regelungen sind zu beachten:
2.1. Fächer, in denen Ihr Kind auf dem Halbjahreszeugnis eine Minderleistung hatte (mangelhaft oder ungenügend), gelten als gewarnt.
2.2. Sollten mehrere ungewarnte Minderleistungen vorliegen, wird höchstens eine Minderleistung bei der Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt.

3. Die Termine für die Zentralen Prüfungen (ZP) beginnen 5 Tage später als vorgesehen, am 12.05.2020.

Über Einzelheiten und die notwendigen Veränderungen im Jahresplan werden wir Sie demnächst auf unserer Homepage informieren.

Wir hoffen, dass es bei der Bearbeitung der Aufgaben keine Probleme gibt. Sollten Fragen auftauchen, finden Sie auf der Website unter Schulgemeinschaft / Lehrkräfte die E-Mail-Adressen der Lehrerinnen und Lehrer. Darüber hinaus ist unser Sekretariat telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 13:00 Uhr zu erreichen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund,

Adem Türkoglu

 

Aktuelles
 
Was uns ausmacht