Elternbrief, 23.10.2020

Elternbrief, 22.10.2020
22. Oktober 2020
Gedenkminute für französischen Lehrer
2. November 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder sich in den Herbstferien gut erholt haben.

Am Montag werden wir wie geplant wieder mit dem Unterricht an der Schule beginnen. In der zweiten Schulwoche nach den Ferien kann es in einigen Jahrgangsstufen zu Änderungen des Stundenplanes kommen, da wir den Präsenzunterricht so gut wie möglich absichern. Ihre Kinder erhalten die neuen Pläne im Laufe der nächsten Woche durch die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen.

Da sich die Entwicklung des Infektionsgeschehens während der letzten beiden Wochen in Deutschland und auch in Nordrhein-Westfalen dynamisch verändert hat, wurde vom Schulministerium eine Erweiterung der Maskenpflicht nach den Herbstferien angeordnet. Durch das Tragen der Masken im Unterricht auch am Sitzplatz in den Klassenräumen können Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte besser geschützt werden. So können weitreichende Quarantänemaßnahmen verhindert werden und es wird für mehr Sicherheit und Stabilität bei der Fortführung des Präsenzunterrichtes gesorgt.

Diese Regelung gilt bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22.12 2020.

Die Ihnen bekannten bewährten Regeln zum Infektionsschutz, die am Gymnasium Eringerfeld nach den Sommerferien eingeführt wurden, bleiben weiter bestehen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind immer mindestens zwei saubere Masken mit in die Schule bringt. In der Vergangenheit ist es wiederholt vorgekommen, dass einzelne Schülerinnen und Schüler ohne Maske in der Schule erschienen sind. Falls Sie mit Ihren Kindern in den letzten zwei Wochen im Ausland waren, möchten wir Sie an die Quarantänebestimmungen erinnern, die zwingend einzuhalten sind. Herbst und Winter sind Erkältungszeit, daher möchten wir Sie noch einmal auf das gängige Verfahren bei Auftreten von Erkältungssymptomen hinweisen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind am ersten Tag zu Hause bleibt, wenn Erkältungssymptome auftreten. Tritt am zweiten Tag eine Besserung ein, ist ein Schulbesuch wieder möglich. Tritt keine Besserung ein oder kommen noch weitere Beschwerden hinzu, sollte ein Arzt aufgesucht werden, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

Für den Schulbesuch sieht das Hygienekonzept des Landes NRW das ausreichende Lüften der Klassenzimmer vor. Konkret bedeutet dies, dass ca. alle 20 Minuten und während der Pausen eine Stoßlüftung durchgeführt werden soll. Dadurch kann bei niedrigen Außentemperaturen die Raumtemperatur sinken.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind mit ausreichend warmer Kleidung zum Unterricht erscheint. Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens müssen wir damit rechnen, dass es innerhalb der Schule zu Infektionsfällen kommen kann, was u. U. zur Folge hat, dass einzelne Schülerinnen und Schüler oder bestimmte Lerngruppen für einen begrenzten Zeitraum nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können.

Wir sind darauf gut vorbereitet, weil alle Schülerinnen und Schüler bereits Erfahrungen im Umgang mit Zoom-Sitzungen und der Zusendung der Materialien über WebUntis gesammelt haben. Alle haben ihre Zugangsdaten und sollten sich sicher einloggen können.

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei, falls dies nötig ist. Sofern es zu Problemen kommen sollte, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zur Klassen- und Jahrgangsstufenleitung oder direkt zu Herrn Rehberg (u.rehberg@gymnasium-eringerfeld.de) auf. Wir möchten sicherstellen, dass alle Schülerinnen und Schüler im Quarantänefall zuverlässig am Distanzlernen teilnehmen können.

Zum Schluss möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass direkt am ersten Tag nach den Herbstferien die Fotos für die neuen Schülerausweise gemacht werden.

Ich wünsche uns allen einen guten Start nach den Herbstferien!

Katrin Rapior-Spotowski