Elternbrief, 22.10.2020

Bewerbung für den Deutschen Schulpreis 20|21
14. Oktober 2020
Gedenkminute für französischen Lehrer
2. November 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die Änderungen informieren, die aufgrund der Corona Pandemie für den Schulbetrieb nach den Herbstferien gelten.

Die Maskenpflicht wurde an allen weiterführenden Schulen nun auch wieder im Unterricht eingeführt. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler auf dem gesamten Schulgelände, drinnen und draußen, zu jeder Zeit eine Maske tragen müssen. Die einzig zulässigen Ausnahmen sind das Essen und Trinken während der Pause, unter Wahrung eines Abstands zu den übrigen Schülern, sowie die Zeit der Essenseinnahme in der Mensa. Weiterhin gibt es gesonderte Regeln während des Sportunterrichts.

Für uns ist wichtig, dass Sie als Eltern mit Ihren Kindern über die Notwendigkeit dieser Maßnahme im Vorfeld sprechen und die Schule bei ihrer Umsetzung unterstützen. Wir alle hoffen, dass wir baldmöglichst zu einem Schulbetrieb zurückkehren können, in dem die Lehrerinnen und Lehrer nicht zur Durchsetzung einer Maskenpflicht gezwungen sind. Im Moment führt zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs aber kein Weg daran vorbei. Umso wichtiger ist es, dass die Kinder verstehen, dass es nicht darum geht, sie zu gängeln, sondern dass wir als Gesellschaft in einer Phase sind, in der jeder einen Beitrag leisten muss.

Falls Sie dieses Schreiben im Urlaub erreicht oder Sie im Urlaub waren, möchten wir Sie an die Quarantänebestimmungen erinnern, die unbedingt einzuhalten sind. Am 06.10.2020 hatten wir dazu Informationen des Ministeriums versandt.

Herbst und Winter sind Erkältungszeit, daher möchten wir Sie auch an dieser Stelle auf das gängige Verfahren bei Auftreten von Erkältungssymptomen hinweisen. Wenn Erkältungssymptome auftreten, sollte das Kind am ersten Tag zuhause bleiben. Tritt am zweiten Tag eine Besserung ein, ist auch ein Schulbesuch wieder möglich. Tritt keine Besserung ein oder kommen noch weitere Beschwerden hinzu, sollte ein Arzt aufgesucht werden, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

Wir sind bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen, die Schließung von Klassen oder der ganzen Schule blieb uns erspart. Damit wir auch weiterhin den Lehr- und Lernbetrieb möglichst unterbrechungsfrei aufrecht erhalten können, sind wir auf die Mithilfe aller am Schulleben Beteiligten angewiesen.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Adem Türkoglu