Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe Eringerfeld 

Fremdsprachen – Angebot:

  • Englisch
  • Französisch
  • Türkisch als fortgeführte und als neu einsetzende Fremdsprache
  • Latein (ab Schuljahr 2015/2016)
Leistungskurs Angebot: (unter der Voraussetzung der entsprechenden Schülerwahlen)

  • Deutsch
  • Englisch
  • Türkisch als fortgeführte Fremdsprache
  • Mathematik
  • Biologie
  • Chemie
  • Geographie
  • Erziehungswissenschaft
  • Geschichte
  • Sozialwissenschaften
Die gymnasiale Oberstufe umfasst:

  • unsere Stammschüler
  • Schüler, die mit der Fachoberschulreife mit Qualifikation von der Realschule auf das Gymnasium wechseln möchten
  • Schüler, die bisher ein anderes Gymnasium besucht haben und sich in der Sekundarstufe II gezielt in der Umgebung eines Internats auf das Abitur vorbereiten wollen.

Besonderheiten:
Anstatt Religion wird bei uns das Fach Philosophie mindestens in der Einführungsphase und in der Qualifikationsphase I belegt.
Klausurordnung Gymnasium Eringerfeld

Diese Klausurordnung ist verbindlich und dient zum einen, die Einhaltung der Prüfungsordnung nach § 14 der APO-GOST zu gewährleisten und andererseits die Bedingungen für eine konzentrierte und ungestörte Arbeitsumgebung sicherzustellen.
Nichteinhaltung einzelner Punkte dieser Ordnung werden in der Regel durch eine dem Sachverhalt angemessene Maßnahme sanktioniert. Dies kann von einer einfachen Ermahnung bis hin zu disziplinarischen Konsequenzen höchster Ordnung reichen. Es wird daher dringend Empfohlen nicht gegen diese Ordnung zu verstoßen. Wer den Prüfungsablauf stört, muss mit dem Ausschluss von der Prüfung rechnen! Verspätungen sind auch Störungen!

Vor Klausurbeginn:
  • Im Krankheitsfall: Im Sekretariat vor 8:00 Uhr abmelden. Ein Attest muss frühestmöglich nachgereicht werden (ggf. per Mail oder Fax) und spätestens am ersten Tag nach Abwesenheit!
  • Pünktlich zur Klausur erscheinen (5 Minuten vor dem offiziellen Beginn der Klausur)
  • Kontrolle des eigenen Arbeitsmaterials (Stifte, Radiergummi, …) - Bitte auch Ersatzmaterialien (z.B. einen zweiten Stift) bereithalten. Sind die Batterien des GTR noch ausreichend, Taschentücher, usw.
  • Handy ausschalten und abgeben (oder erst gar nicht mitbringen)
  • Jacke aus, Cappy oder Kapuze ab, etc.


Während der Klausur:
  • Klausurruhe einhalten. Bei Fragen aufzeigen und warten, bis die Aufsicht zum Platz gekommen ist. Die Klausurruhe ist erst dann beendet, wenn der letzte Schüler seine Arbeit abgegeben hat.
  • Keine inhaltlichen Fragen stellen – nur Verständnisfragen! Fragen nur in den ersten 15 Minuten der Klausur an den Fachlehrer stellen. Also zu Beginn einmal die ganze Klausur lesen.
  • Keine Arbeitsmaterialien hin- und herreichen. Ausnahmen (z. B. Formelsammlungen und/oder Wörterbücher) werden vom Lehrer vor Beginn der Klausur bekannt gegeben.
  • Die Klausur darf frühestens 30 Minuten vor dem offiziellen Abgabetermin (an der Tafel notiert) abgegeben werden. Während eventueller Wartezeiten darf kein anderes Arbeitsmaterial oder andere Gegenstände herausgenommen werden. Auch darf sich nicht unterhalten werden.
  • Diskussionen über die Klausur oder organisatorische Angelegenheiten sind während der Klausur nicht erlaubt.
  • Es darf nur vom Lehrer bereitgestellten Klausurbögen geschrieben werden. Jeder Zettel (auch Schmierzettel und Aufgabenblatt) müssen am Ende der Klausur abgegeben werden. Am besten alle Zettel in einen Klausurbogen hineinlegen.
  • Auf alle Zettel bitte den Namen notieren. Die Aufgaben und Aufgabenteile entsprechend der Nummerierung auf den Arbeitsblättern kennzeichnen und die Klausurseiten durchnummerieren.
  • Den Anweisungen der Aufsicht (z. B. Umsetzen) ist unmittelbar und unbedingt Folge zu leisten!
  • Der Arbeitsplatz ist ordentlich und sauber zu hinterlassen.
  • Es darf nur mit Kugelschreiber oder Füller geschrieben werden und nur mit blauer Farbe! Details zu Zeichnungen oder Skizzen müssen mit der Lehrkraft abgeklärt werden.